Stark durch die Krise

Experten-Wissen zum Nulltarif

Die „Corona-Krise“ stellt uns alle vor große Herausforderungen. Viele wissen nicht, ob und wie man aktuell und in der Zeit nach dem „Lockdown“ vertrieblich agieren soll.

  • Was kann man jetzt tun?
  • Wie soll man den Vertrieb strukturieren?
  • Welche Prozesse und Methoden funktionieren auch in Zukunft?
  • Wie kann man Social-Media-Portale nutzen, um nach dem Lockdown durchzustarten?

Diese und weitere Fragen beschäftigen gerade viele Führungskräfte in KMU’s. Gleichzeitig fehlt aber die Liquidität, um dringend benötigtes Experten-Knowhow einzukaufen.

Glücklicherweise hat die Bundesanstalt für Wirtschaft und Ausfuhrkontrolle (BAFA), ihr Programm „Förderung unternehmerischen Knowhows“ kurzfristig angepasst.

Ab sofort können bei der BAFA Anträge für Beratungen für Corona-betroffene kleine und mittlere Unternehmen (KMU) einschließlich Freiberufler ohne Eigenanteil gestellt werden.

Die betroffenen Unternehmen erhalten einen Zuschuss für eine Beratungsleistung in Höhe von 100 %, maximal jedoch 4.000 Euro, der in Rechnung gestellten Beratungskosten (Vollfinanzierung). Der Berater rechnet direkt mit der BAFA ab. Sie müssen also nicht in Vorleistung gehen. Nähere Infos zu dem einmaligen Förderprogramm erhalten Sie hier:

Als zertifizierter BAFA-Berater, helfe ich Ihnen durch die Krise. Ich zeige Ihnen, mit welchen Prozessen und Methoden Sie jetzt erfolgreich verkaufen, wie Sie Ihren Vertrieb aufstellen müssen, um gestärkt aus der Krise hervorzugehen und direkt in die Umsetzung kommen. Nutzen Sie die Chance und sichern Sie sich Vertriebs-Experten-Knowhow zum Nulltarif.